Die modernste Montagelinie für Splicer nimmt ihren Betrieb bei BHS Corrugated in Shanghai, China, auf

Mit der Einrichtung einer neuen, mit hochmoderner Technologie ausgerüsteten, Montagelinie für die neuen Splicer-Generation SP haben wir unsere Standards für die Produktionsqualität von Einzelmaschinen ein weiteres Mal erhöhen können. Diese Einführung ist der Auftakt für weitere Modernisierungen am Standort Shanghai, China, mit dem Ziel, Flexibilität und Durchlaufzeit nachhaltig zu steigern.

Die neue Montagelinie ist dabei auf einen durchgängigen „One-Piece-Flow“ ausgerichtet. Zentrales Einsatzelement der neuen Linie ist dabei die AGV-Einheit (Automated Guided Vehicle), die als eine Art „fahrbarer Untersatz“ die zu montierende Baugruppe von der ersten bis zur letzten von insgesamt vier Montagestationen transportiert. Der höhere Automatisierungsgrad der neuen Montagelinie spiegelt sich darüber hinaus in der reduzierten Zeitspanne wider, mit der die Linie auf die Montage von jeweils anderen Splicer-Modellen
umgestellt werden kann.

Die Vorteile der neuen, modular aufgebauten, Linie umfassen dabei eine Reihe unterschiedlicher Aspekte. So kann durch deren Einsatz eine deutliche Reduzierung der Materialbewegungen und damit eine Erhöhung der internen Sicherheitsstandards erzielt werden. Der höhere Automatisierungsgrad erlaubt zudem mehr Flexibilität beim Einsatz des Bedienpersonals an den jeweiligen Stationen. Diese können sich auf bestimmte Aufgaben spezialisieren – Voraussetzung für eine Reduzierung von Fehlerquoten, bzw. eine Erhöhung der Auslieferungsqualität.

Neben Verbesserungen im Bereich von Qualität und Sicherheit, schafft die neu eingesetzte Linie die Voraussetzung für eine weitere Steigerung des Montagedurchflusses, der mit einer möglichen Erhöhung der Produktionsstückzahlen der Splicer einhergeht. So sind wir mit dem Einsatz dieser State-of-the-Art-Technologie in der Lage, weit über 500 Splicer jährlich zu montieren und damit in der Lage, unseren Kunden kürzere Lieferzeiten zuzusagen.

Die außergewöhnliche Funktionalität und Qualität von Splicern „Made by BHS Corrugated“ sichert der Wellpappenanlage im Wet End einen problemlosen Dauerbetrieb und trägt dadurch wesentlich zur Erhöhung des Produktionsausstoßes bei. Seine außerordentliche Flexibilität zeigt sich allein daran, dass der Splicer SP sämtliche handelsüblichen Papierqualitäten von 80 bis 440 g/m² verarbeiten kann. Die TripleControl-Funktion garantiert dabei eine präzise Bahnspannungsregelung auch bei komplexen Betriebsbedingungen. Die Wärmeübergang von den Heizzylindern auf das Papier wird durch seinen Einsatz derart optimiert, dass es möglich ist, Splice-Geschwindigkeiten von bis zu 500 m/min zu erreichen. Dabei lässt sich der Splicer SP unkompliziert in bereits bestehende Wellpappenanlagen integrieren und sichert so eine hohe Maschinenverfügbarkeit ab!

Eine weitere besondere Stärke der neuen Splicer-Generation liegt in der verbesserten Bedienerfreundlichkeit. Ihr Konzept ist daraufhin ausgelegt, dem Bedienpersonal bei der Maschinensteuerung, insbesondere im Zuge der Splice-Vorbereitung, auf effiziente Weise zu unterstützen und ihm somit Arbeitsschritte abzunehmen. Mehr Übersicht und einen schnelleren Zugriff auf wesentliche Informationen verschafft ihm dabei das Service-Diagnosesystem. Maximale Sicherheit gewährleisten zudem der Einsatz von Qualitätskomponenten (F-CPU) und die Abnahme der Berufsgenossenschaft mit GS-Kennzeichen.

Mehr erfahren

Zentrales Einsatzelement der neuen Linie ist dabei die AGV-Einheit (Automated Guided Vehicle), die als eine Art „fahrbarer Untersatz“ die jeweilige Baugruppe montiert
Die modernste Montagelinie für Splicer nimmt ihren Betrieb bei BHS Corrugated in Shanghai, China, auf
Zurück